Home

 


Sportabzeichen-Tag 2017

Trotz Temperaturen von bis zu 35°C machten sich rund 3700 Sportlerinnen und Sportler am 20.06.2017 auf den Weg zur Sportanlage Bodenbacher Straße 152, um das Deutsche Sportabzeichen abzulegen. Bereits zum 5. Mal fand hier der Sportabzeichen-Tag statt, das 3. Mal im Rahmen der Sportabzeichen-Tour des Deutschen Olympischen Sportbundes. Bis Mittag versuchten sich etwa 3000 Schüler an den verschiedenen Disziplinen, am Nachmittag kamen dann noch einmal 700 Dresdner (Freizeit)Sportlerinnen und Sportler hinzu.
Für Erfrischung an diesem Tag sorgten nicht nur Margon und Krombacher mit ihren Getränken, sondern auch die Landeshauptstadt Dresden und die Dresdner Feuerwehr, die Rasensprenger und Wasserschläuche für eine kurze Dusche bereitstellten.
Wir freuen uns über die rege Teilnahme und bedanken uns ganz herzlich bei allen Prüfer(innen), Helfer(innen), Vertretern der Dresdner Vereinen sowie unseren Sponsoren und Unterstützern, die wesentlich zur erfolgreichen Durchführung der Veranstaltung beigetragen haben. In diesem Sinne wünschen wir allen eine schöne Urlaubszeit und freuen uns auf den Sportabzeichen-Tag 2018.


Aktueller Stand der neuen Sportförderrichtlinie

Am 24. Mai 2017 wurde der Entwurf zur  neuen Sportförderrichtlinie von Herrn Dr. Lames erstmals in den Ausschuss für Sport eingebracht. Der Zeitplan sieht vor, dass dieser Entwurf nun weitere Ausschüsse der Stadt durchläuft, bevor dieser dann  abschließend dem Ausschuss für Sport am 15. Juni 2017 vorgelegt wird. Planmäßig sollen dann am 22. Juni 2017 die Sportförderrichtlinie sowie die Gebührensatzung vom Stadtrat verabschiedet werden. Ein Inkrafttreten ist zum 1. Juli 2017 geplant.

Zugunsten einer gemeinsamen Lösung ist der Stadtsportbund Dresden e. V. bereit, auf bestimmte Einzelziele und Forderungen, die mit der neuen Sportförderrichtlinie angestrebt wurden, zu verzichten. Grundsätzlich stimmen wir dem jetzigen Entwurf der Sportförderrichtlinie zu.
Unbedingten Änderungsbedarf sehen wir allerdings zurzeit noch in drei Themenbereichen:

  1. Entlastung des Ehrenamtes
    In der Vergangenheit bereits praktizierte Erleichterungen sind nicht mehr enthalten beziehungsweise wurde neuer Verwaltungsaufwand geschaffen. Dazu gehört unter anderem, dass grundlegende Daten für einzelne Förderbereiche der Verwaltung nicht mehr über die Dachorganisation zur Verfügung gestellt werden können. Ebenfalls nicht mehr möglich ist ein Sammelantragsverfahren des Stadtsportbund Dresden e. V. im Namen der Vereine.
    Unser Anliegen ist daher, zu prüfen, ob diese zusätzliche Belastung der Vereine nötig ist
  2. Förderung des Rehabilitationssports und Gesundheitssports
    Wir als Dachorganisation des Dresdner Sports möchten uns ausdrücklich für die Streichung des
    § 8.2.3 einsetzen, da nicht nachvollziehbar ist, aus welchen Gründen bestimmte Sportgruppen von der Förderung ausgeschlossen werden sollten. Laut neuer Sportförderrichtlinie müssten „Sportangebote, die der Rahmenvereinbarung über Rehabilitationssport und das Funktionstraining der Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation (BAR) e. V. über die Teilnehmer/Teilnehmerin ganz oder teilweise finanziert sind und/oder Gesundheitskurse nach §20 SGB V […]“ auf jegliche finanzielle Unterstützung verzichten. Diese Regelung ist weder für die betroffenen Vereine noch für den Stadtsportbund Dresden e. V. tragbar.
  3. Verstetigung des Projektes „KiJu Förderung“ ehemals Projekt 250
    Im vergangenen Jahr unterstützten wir circa 200 KiJu-Projekte der Dresdner Sportvereine mit rund 125.000 Euro. Typischerweise waren das zum Beispiel Trainingslager, die Teilnahme an Meisterschaften oder auch die Finanzierung der verschiedenen Freiwilligendienste. Zur Gewährleistung des Fortbestandes der „KiJu Förderung“ schlägt der Stadtsportbund Dresden e. V. die Aufnahme dieses Projektes im Rahmen der Projektförderung unter Punkt 10 vor.

Aufgrund des engen Zeitplans bitten wir  Sie, mit Anregungen, Rückmeldungen und Nachfragen zeitnah an uns heranzutreten.

Stadtsportbund Dresden e. V.

 

Den aktuellen Entwurf der Sportförderrichtlinie, der Zugangssatzung, der Entgeltkatalog und der Gebührensatzung finden Sie hier.


Dresdner Kinder- und Jugendspiele 2017

In Kürze ist es soweit: Die diesjährigen Dresdner Kinder- u. Jugendspiele finden wieder statt. Als regionaler breitensportlicher Wettkampfhöhepunkt werden am Hauptwochenende vom 09. bis 11. Juni sowie in der unmittelbar davor und danach liegenden Woche zahlreiche Wettbewerbe und Turniere in 19 verschiedenen Sportarten ausgetragen. Dabei wurde wieder ein breites Angebot, von Aerobic bis Volleyball, für Schulen und Vereine zusammengestellt. Erstmalig 2017 dabei: Klettern. Die Ausschreibungen der einzelnen Sportarten finden Sie hier.
Bei Fragen zu einzelnen Sportart setzen Sie sich bitte dem jeweiligen Sportverein in Kontakt. Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnehmer und hoffen auf tolles Wetter.

 

 

 

 

 


Zusatzschulung „Ehrenamt (neu) gestalten – Freiwilliges Engagement im Verein optimieren”

Immer mehr Vereine kämpfen mit dem Problem, Trainer und Übungsleiter für ihre Sportgruppen zu finden bzw. Stellen im Vorstand kompetent zu besetzen. Diesem Trend soll mit Hilfe einer systematischen Ehrenamtsförderung entgegengewirkt werden. In einer Kurzschulung am 6. Juni 2017 informieren der Stadtsportbund Dresden e. V. der Landessportbund Sachsen und die Sportjugend Sachsen ab 18.00 Uhr über die aktuelle Engagementsituation im sächsischen Sport und unterstützen Vereine darin, andere für das Ehrenamt zu begeistern.
Anmeldeschluss ist der 30. Mai 2017. Eine detaillierte Beschreibung der Schulung sowie weitere Informationen finden Sie hier.