Home

 


“Eurospiele” 2017

Nachdem im vergangenen Jahr die Neuauflage der Kinder- und Jugendolympiade der Euroregion Elbe/Labe im tschechischen Bílina an den Start ging, gab es am 15. September nun die Rückrunde in Dresden. Mehr als 130 Sportlerinnen und Sportler aus den Regionen Dresden/Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, Erzgebirge/Mittelsachsen sowie Ústí nad Labem und Krušnohoří maßen sich in Fußball, Leichtathletik, Schach und Volleyball. Die Motivation war bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern groß, im Vordergrund standen jedoch Spaß und der deutsch-tschechische Austausch.
Unser Dank geht an dieser Stelle an alle Mitorganisatoren aus den einzelnen Sportarten, die Kampfrichter und Helfer, welche uns an diesem Tag unterstützten. Weiterhin möchten wir uns beim Kreissportbund Sächsische Schweiz – Osterzgebirge e. V. für die tolle Zusammenarbeit bedanken.


Formulare zur neuen Sportförderrichtlinie

Mit Inkrafttreten der neuen Sportförderrichtlinie gibt es eine Anzahl neuer Antragsformulare, Richtlinien und Fristen. Wie bereits zur Schulung am 09. August angekündigt, stellt der Stadtsportbund Dresden e. V. alle wichtigen Formulare sowie die Schulungspräsentation im Serviceportal unter Formulare kostenlos zum Download bereit.

Die direkte Verlinkung zu allen wichtigen Dokumenten gibt es hier.


„Fit im Park“ geht in Dresden an den Start

Mit dem Projekt „Fit im Park“ sollen nicht nur Dresdner Grünflächen belebt, sondern vor allem Dresdnerinnen und Dresdner zum regelmäßigen Sporttreiben animiert werden. Ziel des kostenloses Programms ist es, die Hemmschwelle zu senken und so mehr Menschen zur Bewegung zu animieren, den Sport nach draußen und damit in die Öffentlichkeit zu bringen.

Zur Auftaktveranstaltung am 1. August 2017 waren neben Vertretern des Stadtsportbund Dresden e. V., der Landeshauptstadt Dresden sowie der Dresdner Sportvereine rund 30 Interessierte vor Ort. Nach ein paar kurzen Worten zur feierlichen Eröffnung ging es dann auch schon richtig los. Bei strahlendem Sonnenschein und unter viel Körpereinsatz wurden Smovey-Ringe und Multi-Elastibänder ausprobiert und strapaziert.
Die Mitarbeiter des Stadtsportbund Dresden e. V.  sind bereits seit Stunde eins dabei und werden auch im weiteren Verlauf des Projektes aktiv unterstützend tätig sein. Carsten Biesok, 2. Vizepräsident der Dachorganisation, sieht in dem Projekt die Chance für Vereine, das eigene Sportangebot der breiten Öffentlichkeit nahezubringen. Für ihn stehen dabei ganz klar die lizenzierten Übungsleiter, die diese Kurse zum Teil neben dem regulären Trainingsbetrieb anbieten, im Vordergrund. Die angebotene Qualität soll überzeugen und somit weitere Menschen für den Vereinssport begeistern.
Großer Dank geht an dieser Stelle auch an unsere Partner des Gesundheitsamtes  der Landeshauptstadt Dresden, des Eigenbetriebs Sportstätten, der IKK classic sowie den beteiligten Vereinen Dresdner SC 1898 e. V., KSB Gesundheitssport/Sporttherapie Dresden e. V., Stadtsport Dresden e. V. und TSV Dresden e. V.

Noch bis zum 28. September können die verschiedenen Kursangebote, unter anderem auf der Bodenbacher Straße und im Sportpark Ostra, wahrgenommen werden.

Informationen zum Projekt und dem Kursangebot finden Sie unter: www.dresden.de/fit-im-park