Home

 

 

LSB Sachsen kritisiert “Bundes-Notbremse”

Als großen Rückschritt und “Bankrotterklärung für den Breitensport” bezeichnet LSB-Generalsekretär Christian Dahms die sogenannte “Bundes-Notbremse”.
Bei einer Überschreitung der Sieben-Tage-Inzidenz von 100 an drei aufeinanderfolgenden Tagen ist damit nur noch Individualsport allein, zu zweit oder mit Angehörigen des eigenen Hausstandes zulässig. Die Notbremse soll bis 30.06.2021 gelten.

Die komplette Stellungnahme des Landessportbund Sachsen finden Sie hier.


Corona-Soforthilfe für Sportvereine startet

Ab sofort können die Mitgliedsvereine des Landessportbund Sachsen (LSB), die durch die Folgen der Corona-Pandemie unverschuldet in existenzbedrohende Zahlungsschwierigkeiten geraten, einen Soforthilfe-Zuschuss von bis zu 10.000 Euro beantragen. Das Sächsische Staatsministerium des Innern (SMI) hat nunmehr eine vorläufige Bewilligung erteilt, mit der bei

positiver Prüfung des Antrags zeitnah eine Abschlagszahlung von 80 Prozent der bewilligten Soforthilfe auf das Vereinskonto ausgezahlt werden kann.

Die Sportvereine, die absehbar durch einen Liquiditätsengpass in Existenznot geraten, finden daher ab sofort auf unserer Homepage (www.sport-fuer-sachsen.de/soforthilfe) die notwendigen weiteren Informationen und neuen Formulare zur Beantragung.


OB setzt Lockerungen für den Sportbetrieb ab dem 06.04. in Kraft

Trotz einer Inzidenz von über 100 setzt OB Hilbert Lockerungen u.a. für den Sport in Kraft. Bei erreichen einer Bettenkapazität von 1300 in Sachsen und durch den Erlass einer neuen Verodnung können Veränderungen eintreten. Momentan kann Individualsport alleine oder zu zweit und in Gruppen von bis zu 20 Kindern und Jugendlichen bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres im Außenbereich, auch auf Außensportanlagen, stattfinden.

Wir bitten Sie, Ihre Mitglieder sowie Übungsleiterinnen und Übungsleiter zu informieren.

Laut ergänzenden FAQ des Landessportbund Sachsen bedeutet Individualsport gleich kontaktfreier Sport.

“Individualsport im Sinne der Verordnung ist kontaktfreier Sport.

Beim Kontaktsport ist Körperkontakt gestattet, sowohl durch andere Sportler als auch durch Dritte.

Beispiele:

  • Pass- oder Torschusstraining für Fußball- oder Hockeyspiele ist kontaktfrei, Zwei-kampftraining oder Spielbetrieb ist Kontaktsport
  • Badminton- oder Tennisspiel Einzel ist kontaktfrei, Doppel ist Kontaktsport
  • Bahnenlauf ist kontaktfrei, Lauftraining ohne Bahneinteilung ist Kontaktsport (kör-perliche Berührung nicht untersagt)”

“Kann eine Außensportstätte in mehrere Außensportanlagen unterteilt werden?

Es kann eine Separierung einzelner Segmente vorgenommen werden, um sie als eigenstän-dige Außensportanlagen einer Außensportstätte zu nutzen. Die Unterteilung muss nachvoll-ziehbar sein und dem generellen Schutzgedanken entsprechen. Sie ist im Hygienekonzept festzulegen. Im Zweifel sollte das Gesundheitsamt um eine Stellungnahme nachgefragt wer-den.

Die Separierung muss gewährleisten, dass die Nutzer der einzelnen Außensportstätten keinen Kontakt miteinander haben.”

“Weiterhin zulässig ist der Leistungs- und Profisport nach § 4 Absatz 2 Punkt 6 der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung für Sportlerinnen und Sportler,

a) für die ein Arbeitsvertrag besteht, der sie zu einer sportlichen Leistung gegen ein Entgelt verpflichtet und dieses überwiegend zur Sicherung des Lebensunterhalts dient oder die lizenzierte Profisportler sind,
b) die dem Bundeskader (Olympiakader, Perspektivkader, Nachwuchskader 1) und Nachwuchskader 2 des Deutschen Olympischen Sportbundes oder dem Spitzenkader des Deutschen Behindertensportverbandes angehören, die Kader in einem Nachwuchsleistungszentrum im Freistaat Sachsen oder die Schülerinnen und Schüler der vertieften sportlichen Ausbildung an Sportoberschulen oder Sportgym[1]nasien sind,
c) im Schulsport sowie
d) in sportwissenschaftlichen Studiengängen

 Die Veröffentlichungen finden Sie unter: https://www.dresden.de/de/leben/gesundheit/hygiene/infektionsschutz/corona.php
[…]”


Corona FAQ

Bei vielen Dresdner  Sportvereinen herrscht im Moment Unsicherheit über den Umgang mit der aktuellen Situation. Der Landessportbund Sachsen hat zum Thema Vereinsleben in CoVid 19-Zeiten eine Handreichung zur Information der Vereine entworfen. Diese wird ständig aktualisiert und gibt Antworten auf Fragen rund um das Vereinsleben.

Des Weiteren möchten wir als Dachorganisation des Dresdner Sports die Vereine dazu aufrufen, uns ihre konkreten Sorgen und Probleme per Mail mitzuteilen. Diese werden gesammelt und an den Landessportbund Sachsen weitergeleitet.


EHRENAMTLICHES ENGAGEMENT TROTZ(T) CORONA

Trotz der Absage der Gala des Dresdner Sports und damit verbunden auch der Absage der Ehrungen zum Sportler/in, Trainer/in, Mannschaft des Jahres, soll es trotzdem eine Anerkennung der ehrenamtlichen und sportlichen Arbeit in der Pandemie geben. Andere Zeiten erfordern andere Formate. Unter diesem Motto suchen wir unsere Corona Helden. In vier verschiedenen Kategorien sollen die kreativsten Ideen in Zeiten des Lockdown ausgezeichnet werden. Vereine haben bis zum 30. April die Möglichkeit ihre Vorschläge und Projekte beim StadtSportBund Dresden e.V. einzureichen. Eine Jury ermittelt unter allen eingereichten Projekten einen Gewinner pro Kategorie, der mit einem Preisgeld von 1000€ belohnt wird.

Alle Details zur Ehrung gibt es hier.