Home

 

 

Ostsächsische Sparkasse verlängert Engagement

Die Ostsächsische Sparkasse Dresden und der StadtSportBund Dresden e. V. unterschrieben einen neuen Sponsoringvertrag, der die Zusammenarbeit bis einschließlich 2023 besiegelt. Damit bekennt sich das Unternehmen auch in herausfordernden Zeiten zum regionalen Sport und stärkt der größten Bürgerorganisation Dresdens den Rücken. Der StadtSportBund Dresden e. V. freut sich über das entgegengebrachte Vertrauen und die weitere Kooperation.


+++Hinweise zur Sportförderung in Zusammenhang mit der hauswirtschaftlichen Sperre der Landeshauptstadt Dresden+++

Mit dem Schreiben vom 3. Juni 2020 informierte der StadtSportBund Dresden e. V. zur von der Landeshauptstadt Dresden verhängten Haushaltssperre und den Auswirkungen auf die Dresdner Sportvereine. Wir freuen uns, dass Fördermittel für die Bereiche Förderung des Leistungs- und Spitzensportes, Stipendien, Förderung von Regionaltrainerstellen, Zuschüsse für die Betreibung von Sportanlagen, Förderung der Anschaffung von Sport- und Pflegegeräten, Zuschüsse zur Errichtung und Instandsetzung von Sportanlagen und Förderung des StadtSportBund Dresden e. V. zur Bewilligung freigegeben werden. In den Bereichen Kinder- und Jugenförderung und Förderung von Menschen mit Behinderungen, Förderung des Ehrenamtes und Förderung des Leistungs- und Spitzensportes (Kaderförderung) werden vorerst 50% der geplanten Fördersumme ausgezahlt.

Nachzulesen ist dies im Schreiben der Landeshauptstadt Dresden vom 11. Juni 2020.


+++Informationen zur schrittweisen Öffnung der Dresdner Schulturnhallen+++

Der Eigenbetrieb Sportstätten gab am Freitag, 29. Mai, bekannt, welche Schulturnhallen ab Dienstag, 02. Juni, wieder für den Vereins- und Freizeitsport genutzt werden können und welche weiterhin geschlossen bleiben. Seit 8. Juni 2020 gelten neue Hygiene- und Verhaltensregeln für die Nutzung von Schulturnhallen.

Mit 6. Juni tritt im Rahemen der aktuellen Corona-Schutz-Verordnung das neue Hygiene- und Verhaltenskonzept für kommunale Sportstätten des Eigenbetriebes in Kraft.


+++Schrittweise Öffnung Dresdner Schulturnhallen+++

Seit dem 15. Mai kann grundsätzlich unter Einhaltung definierter Hygieneregeln in Sportstätten wieder Sport getrieben werden. Damit hat der Freistaat Sachsen die bis zum oben genannten Datum bestehende Betriebsuntersagung für Sporthallen aufgehoben. Dieser genannte Sachverhalt umfasst auch die Dresdner Schulturnhallen, für die viele von Ihnen einen Nutzungsvertrag haben.

Bisher sind die Dresdner Schulturnhallen noch nicht für den Vereinssport geöffnet. Wir haben uns an den zuständigen Bürgermeister Detlev Sittel gewandt und um Auskunft bezüglich der Nutzung dieser Sportstätten nachgefragt.

Der amtierende Amtsleiter des Schulverwaltungsamtes informierte uns zeitnah wie folgt:

„Das Schulverwaltungsamt wird gemeinsam mit dem EB Sport ab 02.06.2020 mit der schrittweisen Öffnung der Schulsporthallen für den Vereins- und Freizeitsport beginnen. Möglichkeiten für zusätzliche Nutzungszeiten während der anstehenden Sommerferien befinden sich in Prüfung.“

Erklärend fügte er hinzu, weshalb die Schulturnhallen nicht mit Inkrafttreten der aktuellen Verordnung für den Vereinssport geöffnet werden konnten. „Seit 18.05.2020 befinden sich alle Schulen wieder in einer Art Regelbetrieb, jedoch mit hohen Hygieneanforderungen. Diese sehen u.a. eine strikte Trennung der Klassen und Gruppen über den gesamten Schultag vor. Da wir nicht abschätzen konnten, in welchem Umfang die Schulsporthallen als Unterrichtsräume/Pausenflächen sowie für die lfd. Prüfungen benötigt werden, haben wir von einer generellen Öffnung der Schulsporthallen bisher abgesehen.“

Die schrittweise Öffnung der Schulsporthallen bedeutet, dass nicht alle Hallen ab dem oben genannten Datum für uns als Vereinssportler geöffnet werden. Vorrang hat nach wie vor die Absicherung des Unterrichtes. Hinzu kommen die für alle geltenden Hygieneregeln (z.B. Trennung von Schulbetrieb und Fremdnutzung) und Vorgaben der Bundesfachverbände, die die Ausübung des Sports möglicherweise einschränken. Die Nutzung von Duschanlagen wird nicht möglich sein. Aus diesen Gründen ist es leider so, dass in jedem Einzelfall zu klären ist, ob und in welchem Umfang die jeweilige Schulturnhalle für den Vereinssport zur Verfügung steht. Der EB Sportstätten Dresden wird Sie entsprechend informieren.

Robert Baumgarten
Hauptgeschäftsführer


Corona FAQ

Bei vielen Dresdner  Sportvereinen herrscht im Moment Unsicherheit über den Umgang mit der aktuellen Situation. Der Landessportbund Sachsen hat zum Thema Vereinsleben in CoVid 19-Zeiten eine Handreichung zur Information der Vereine entworfen.

Soforthilfen zur Existenzsicherung des Sportvereins in Höhe von bis zu 10.000 Euro können beim Landessportbund Sachsen beantragt werden. Die Richtlinien sowie das Antragsformular finden Sie hier.

Des Weiteren möchten wir als Dachorganisation des Dresdner Sports die Vereine dazu aufrufen, uns ihre konkreten Sorgen und Probleme per Mail mitzuteilen. Diese werden gesammelt und an den Landessportbund Sachsen weitergeleitet.